„La Pedrera“ (Der Steinbruch), ist ein weiteres architektonisches Meisterwerk von Gaudí in Barcelona. Das im Zeitraum von 1906 bis 1912 errichtete Gebäude ist bekannt für seine einzigartige Bauweise und Fassade. Es wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe gekürt. Daneben steht es als Symbol für den katalanischen Modernisme, auch katalanische Jugendstilepoche genannt.

Höhepunkte:

  • Wellenförmig angelegte Fassade
  • Dachterrasse, die als „Garten der Krieger“ bezeichnet wird
  • 28 einzigartige Schornsteine
  • Dachgeschoss und Dachboden mit Kettenbögen
  • Von Gaudí entworfene Einrichtungsgegenstände
  • Apartment La Pedrera
  • Innenhof zur Straße Passeig de Gràcia

Wussten Sie das?

-  Wegen der unregelmäßigen Form ihrer Fassade, die an einen offenen Steinbruch erinnert, erhielt die Casa Milà den Spitznamen „La Pedrera“ (Der Steinbruch).

- Seit 1984 steht die Casa Milà auf der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes.

- Die Casa Milà sollte als geistiges Zeichen der katholischen Religion dienen. Auf dem Gesims ist ein Auszug aus dem Rosenkranzgebet eingearbeitet. Statuen der Jungfrau Maria, insbesondere der Jungfrau Maria vom Rosenkranz, und der Erzengel Michael und Gabriel waren geplant.

Attraktionen, die Sie unbedingt besichtigen sollten:

Fassade

„La Pedrera“ ist wegen ihrer einzigartigen, wellenförmig angelegten Kalksteinfassade, ihren großen Fenstern und ihren aufwändig gestalteten schmiedeeisernen Balkonen bekannt und beliebt. Wegen seiner Form, die an einen Steinbruch erinnert, erhielt das historische Gebäude den Spitznamen „La Pedrera“ (Der Steinbruch).

Dachterrasse

Die Dachterrasse gehört zu den eindrucksvollsten Bereichen der Casa Milá. Grund sind die imposanten Schornsteine, die an gewundene, stehende Soldaten erinnern (und an die Schornsteine der Casa Batlló). Außerdem gibt es auf der Dachterrasse sechs gestufte Dachfenster zu bewundern, die der Dichter Pere Gimferrer als „Garten der Krieger“ bezeichnete. Die Dachterrasse ist mit einem Mosaik aus Marmor und gebrochenen Valencia-Fliesen sowie Glasscherben von Sektflaschen verziert!

Einrichtung

Aufgrund des konzeptionellen Designs des Gebäudes entwarf Gaudí für die Casa Milà eigens das Mobiliar. Da sich herkömmliche Möbel wegen der wellenförmigen oder gerundeten Wände und Räume nicht eigneten, entwarf Gaudí alle Möbelstücke in dem für ihn typischen Stil des Modernisme, damit sie zu dem Gebäude passten. Leider wurden im Laufe der Jahre viele dieser Einrichtungsgegenstände entfernt. Heute sind nur noch wenige Möbelstücke in privaten Sammlungen und Ausstellungen erhalten.

Saisonale Öffnungszeiten:

6. November - 24. Dezember: 09.00 - 18.30 Uhr
26. Dezember - 3. Januar: 09.00 - 20.30 Uhr
4. Januar - 2. März: 09.00 - 18.30 Uhr
3. März - 4. November: 09.00 - 20.30 Uhr
Bitte beachten Sie: Geschlossen 8. - 14. Januar

Anfahrt:

    Metro: Diagonal (L3, L5)
    Bus: 7,16,17, 22, 24 and V17
    Zug: La Pedrera

Sehen Sie: sich die vollständige Übersicht aller im Pass enthaltenen Sehenswürdigkeiten an.

26. Dezember - 3. Januar & 3. März - 4. November
Montag 09.00 - 20.30
Dienstag 09.00 - 20.30
Mittwoch 09.00 - 20.30
Donnerstag 09.00 - 20.30
Freitag 09.00 - 20.30
Samstag 09.00 - 20.30
Sonntag 09.00 - 20.30
Letzter Einlass: 09.00 - 20.30
6. November - 24. Dezember & 3. März - 4. November
Montag 09.00 - 18.30
Dienstag 09.00 - 18.30
Mittwoch 09.00 - 18.30
Donnerstag 09.00 - 18.30
Freitag 09.00 - 18.30
Samstag 09.00 - 18.30
Sonntag 09.00 - 18.30

Loading Map - Please wait...

Address:

Provença, 261-265, 08008 Barcelona

Telephone:

+34 902 202 138

Sehenswürdigkeiten in der nähe